Wasseraufbereitung für...

 

...Schwimmbad


Wasseraufbereitung für Schwimmbäder

Wasser ohne:

  • Bakterien (E.coli, Legionellen etc.)
  • Algen, Pilze und Viren
  • Stickstoffverbindungen - geb. Chlor
  • Trihalogenmethane (THM)
  • Geruch, Geschmack und Trübungen
  • Fettfilm bzw. Fettrand
  • Schwermetalle (Eisen, Mangan, etc.)
  • Kalk - Korrosionen - Ablagerungen

Durch die immer höher werdenden Anforderungen an die Qualität von Schwimmbadwasser wachsen auch die Aufgaben einer optimalen Wasseraufbereitung. Viele der herkömmlichen Desinfektionsverfahren können diesen Ansprüchen aufgrund ihres Wirkungsspektrums nicht mehr gerecht werden.

 

Cealin-Produkte finden durch ihre speziellen, zum Teil patentierten Wirkstoffkombinationen seit vielen Jahren Einsatz in Freizeit-, Hotelschwimmbädern oder Therapiebecken von Kliniken.